Nicht nur fürs Klima einfach prima – Lehm macht das Wohnen angenehm. Und punktet durch eine herausragende Ökobilanz und eine ausgezeichnete Wärmespeicherfähigkeit.

Eine ideale Verbindung – Das Bauen mit Lehm und der Holzrahmenbau

Wer nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommt, möchte vor allem eines: Befreit durchatmen! Wohl dem, wer dann ein gesundes Raumklima in den eigenen vier Wänden genießen darf. Eine perfekte Ergänzung zu dem ohnehin schon sehr raumklimafreundlichen Holzrahmenbau sind Baustoffe aus Lehm. Denn Lehm ist ein Klimapuffer par excellence.

Der offenporige Naturbaustoff kommt ohne chemische Zusätze aus und sorgt für ein unübertroffenes Wohnklima. Zudem ist Lehm vollkommen frei von Schad- oder Geruchsstoffen. Ganz im Gegenteil: Lehmwände binden sogar Schadstoffe aus der Luft und absorbieren Feuchtigkeit im Nu. Bei Bedarf gibt Lehmputz die aufgenommene Feuchtigkeit wieder ab. Die ausgezeichnete Feuchteregulierung ist neben der hohen Wärmespeicherkapazität der entscheidende Pluspunkt einer Lehmwand.

Uralter Baustoff neu entdeckt: Ein Bodenschatz fürs Wohlbefinden

Seit Jahrtausenden nutzen die Menschen Lehm als Baustoff. Sie müssen natürlich weder in die Vergangenheit noch in den Jemen reisen, um Häuser im Lehmbau kennenzulernen. Das gute, alte Fachwerkhaus tut’s auch. Und ist gleichzeitig ein Paradebeispiel für die Langlebigkeit von Häusern, bei denen Holz mit Lehm kombiniert wurde. Allein durch die authentische Sanierung von Fachwerkhäusern haben wir große Erfahrung beim Umgang mit Lehmbaustoffen, beim Bauen mit Lehm und im Hinblick auf die fachmännische Verwendung von Lehmputz.

Lehmbau ist unsere Leidenschaft

Die traditionelle Handwerkstechnik des Lehmbaus lässt sich hervorragend mit der modernen Holzrahmenbauweise verbinden. Denn der flexible und gut formbare Baustoff ist extrem leicht zu verarbeiten. Und bietet gerade auch bei zeitgenössischen Hausentwürfen und Neubauten nahezu grenzenlose Möglichkeiten der Gestaltung. Bereits in seiner erdfarbigen Ursprungsform besitzt Lehm jede Menge Charme. Selbstverständlich lassen sich die Oberflächen beim Bauen mit Lehm aber auch ganz nach Ihrem Geschmack vielseitig gestalten und perfekt mit einer zeitgemäßen Ästhetik in Einklang bringen.

Bauen mit Lehm: Durch und durch ökologisch

In puncto Ökobilanz ist Lehm nahezu unschlagbar. Als Naturbaustoff, der quasi überall verfügbar ist und bei der Herstellung kaum Energie verbraucht, ist Lehm gegenüber anderen Baustoffen aus ökologischer Sicht klar im Vorteil. Zudem kann Lehm vollständig – Stichwort Recycling – wieder zum gleichen Baustoff weiterverarbeitet werden. Und last, but not least: Lehm ist bei der Herstellung und Verarbeitung vollkommen unschädlich für den Menschen.